Articles

Malaria Atlas Projekt (KARTE)

Das Malaria Atlas Project (MAP) zielt darauf ab, kostenlose, genaue und aktuelle geografische Informationen zu Malaria und damit verbundenen Themen zu verbreiten. Unsere Mission ist es, neue und innovative Methoden zur Kartierung von Malaria zu entwickeln, um eine umfassende Palette von Karten und Schätzungen zu erstellen, die eine effektive Planung der Malariabekämpfung auf nationaler und internationaler Ebene unterstützen.

MAP vereint ein globales Netzwerk von Forschern mit Expertise in einer Vielzahl von Disziplinen, von der öffentlichen Gesundheit bis zur Mathematik, Geographie und Epidemiologie. Unter der Leitung von Professor Peter Gething arbeitet das Team zusammen, um globale Datenbanken zum Malariarisiko und zur Interventionsabdeckung zusammenzustellen und innovative Analysemethoden zu entwickeln, die diese Daten verwenden, um kritische Fragen zu beantworten. Dazu gehören ein besseres Verständnis der globalen Landschaft des Malariarisikos, wie sich dies ändert, und die Auswirkungen von Malaria-Interventionen. Durch die Bewertung von Belastung, Trends und Auswirkungen auf geografischer Ebene unterstützen wir fundierte Entscheidungen zur Malariabekämpfung auf internationaler, regionaler und nationaler Ebene.

Im Rahmen dieser Mission sammelt, kuratiert und teilt MAP eine Vielzahl von malariometrischen Daten. Dazu gehören Malariafälle, die von Überwachungssystemen gemeldet werden, national repräsentative Querschnittserhebungen der Parasitenrate und Satellitenbilder, die globale Umweltbedingungen erfassen, die die Malariaübertragung beeinflussen. Die MAP-Gruppe stellt die Ergebnisse unserer Forschung sowie umfassendere technische Beratung und Unterstützung nationalen Malariakontrollprogrammen (NMCP), Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Gesundheitsministerien und anderen Dritten im Rahmen unseres Engagements für Open-Access-Daten zur Verfügung.

Das Malaria Atlas-Projekt wurde als Kooperationszentrum der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für die Modellierung räumlicher Krankheiten ausgezeichnet. Diese Bezeichnung würdigt in erster Linie den Beitrag von MAP zur Unterstützung der Modellierungs-, Überwachungs- und Evaluierungsaktivitäten des Globalen Malaria-Programms der WHO.

Das Projekt Malaria Atlas zielt darauf ab, andere Programme im Kampf gegen tropische Infektionskrankheiten zu unterstützen, und wir haben Karten und Daten für eine Vielzahl internationaler Gruppen bereitgestellt.

Um mehr über map und unsere Projekte zu erfahren, klicken Sie hier.