Articles

Leslie West, Gitarrist der Rockband Mountain, ist gestorben 75

DATEI – In diesem Dateifoto vom 7. Mai 2008 tritt Leslie West aus Mountain bei den siebten jährlichen Jammy Awards im Theater im Madison Square Garden in New York auf. Westen, Ein ikonischer Gitarrist und Sänger, der hinter mehreren Rockhymnen der 70er Jahre stand, darunter „Mississippi Queen“ mit der beliebten Band Mountain, starb Mittwoch, Dez. 23, 2020, im Palm Küste, Fla. Er war 75. (AP Photo / Jason DeCrow, Datei)

Von Jonathan Landrum Jr. / Associated Press

LOS ANGELES – Leslie West, eine legendäre Gitarristin und Sängerin, die hinter mehreren Rockhymnen der 70er Jahre stand, darunter „Mississippi Queen“ mit der beliebten Band Mountain, ist gestorben. Er war 75.

Sein Sprecher Steve Karas sagte, West sei am Mittwoch in Palm Coast, Florida, gestorben. Karas sagte, West sei an einem Herzstillstand gestorben, nachdem er ins Krankenhaus gebracht worden war.

West kämpfte in den letzten Jahren mit gesundheitlichen Problemen. Im Jahr 2011 wurde sein unteres rechtes Bein in einer lebensrettenden Operation im Zusammenhang mit seinem Diabetes amputiert.

Rocker wie Gene Simmons und Slash zeigten einen Tag vor seinem Tod Unterstützung für West in den sozialen Medien, als klar war, dass er sich in einem schlimmen Zustand befand. Paul Stanley nannte West auf Twitter einen „sanften Mann und Gitarrenhelden“.

West begann seine Musikkarriere Mitte der 60er Jahre bei The Vagrants mit seinem Bruder Larry West Weinstein, der Bass spielte. Die als Blue-eyed Soul Group bekannte Band hatte mit „I Can’t Make a Friend“ einen kleinen Hit und coverte 1967 Otis Reddings „Respect“.

West machte sich mit einer Solokarriere selbstständig und veröffentlichte 1969 das Album „Mountain“, das von Felix Pappalardi produziert wurde. West und Pappalardi gründeten schließlich die Hardrockband Mountain, die nach Wests Debüt-Soloalbum benannt wurde.

1969 spielte Mountain ein 11-Song-Set in Woodstock vor den Grateful Dead. Ein Jahr später veröffentlichte die Band ihren größten Hit „Mississippi Queen“, der auf zahlreichen Film- und TV-Soundtracks zusammen mit Videospielen wie Guitar Hero erschien. Das Lied wurde von mehreren Künstlern wie Ozzy Osbourne, W.A.S.P. und Bachman-Turner Overdrive.

Mountains Song „Long Red“ wurde unter mehreren Hip-Hop-Künstlern populär, darunter Jay-Z, Kanye West und Nas, die die Single abgetastet haben. „Theme From An Imaginary Western“ war ein weiterer bemerkenswerter Song der Band.

Während einer Bergpause gründete West zusammen mit Cream-Bassist Jack Bruce und Mountain-Schlagzeuger Corky Laing die Gruppe West, Bruce and Laing.

West trat in Filmen wie „Family Honor“ und „Money Pit“ auf.“ Er war ein regelmäßiger Gast in der Howard Stern Show. Der Musiker wurde 2006 in die Long Island Music Hall of Fame aufgenommen.

West hinterlässt seine Frau Jenni, die er auf der Bühne heiratete, nachdem Mountain 2009 beim Woodstock 40th anniversary Concert in Bethel, New York, aufgetreten war.